IG Metall Ostsachsen
http://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/start-der-tarifverhandlungen-bei-palfinger-in-loebau/
23.10.2017, 06:10 Uhr

Start der Tarifverhandlungen bei Palfinger in Löbau

  • 11.05.2017
  • Aktuelles

Erstes konstruktives Gespräch zwischen der IG Metall und der Geschäftsleitung bei Palfinger in Löbau. Gestern hat bei Palfinger in Löbau ein erstes Gespräch zwischen der IG Metall und der Palfinger Geschäftsleitung stattgefunden.

Ziel der Kolleginnen und Kollegen ist es schnellstmöglich einen IG Metall-Tarifvertrag für die zwei Palfinger-Standorte in Ostsachsen zu erreichen. Die wichtigsten Forderungen unserer Mitglieder: Eine spürbare Erhöhung der Entgelte und die Einführung eines gerechten Entgeltsystems. „Die Erwartungshaltung der Beschäftigten ist groß“, machte die IG Metall Verhandlungskommission gegenüber der Geschäftsleitung mehrfach deutlich. „Wir haben lange genug gewartet und uns vertrösten lassen. Wer ein Premium-Hersteller ist, muss seine Beschäftigten auch premium bezahlen.“, so die betrieblichen Kollegen. „Der Druck von unseren Mitgliedern ist groß.“, so Uwe Garbe, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Ostsachsen und weiter: „Die Kolleginnen und Kollegen sind bereit, auch mit betrieblichen Aktionen, ihren berechtigten Forderungen Nachdruck zu verleihen.“ Die Beschäftigten an den zwei ostsächsischen Standorten haben erheblich geringere Entgelte als Ihre Kollegen am Standort Krefeld. Beide Seiten erklärten grundsätzlich ihre Bereitschaft zügig eine einvernehmliche Lösung erreichen zu wollen. Für Anfang Juni ist ein weiteres Gespräch geplant. Bis dahin soll es auch erste Lösungsvorschläge geben. Palfinger ist ein führender Hersteller von Hubarbeitsbühnen in unterschiedlichen Baugrößen und Ausführungen. An den ostsächsischen Standorten Löbau und Seifhennersdorf sind ca. 300 hochqualifizierte Kolleginnen und Kollegen beschäftigt


Drucken Drucken