IG Metall Ostsachsen
http://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/wegweisender-tarifabschluss-bei-kek/
23.10.2017, 06:10 Uhr

Betriebe

Wegweisender Tarifabschluss bei KEK

  • 21.06.2017
  • Aktuelles

In der zweiten Runde am 16. Juni 2017 ist es gelungen, einen Abschluss der diesjährigen Tarifverhandlungen über die Erhöhung der Entgelte für die Kolleginnen und Kollegen bei KEK Laußnitz zu erzielen.

Verhandlungskommission der IG Metall v.l.n.r.: Falko Kitta, Stefan Reißmann, Christian Scheinert, Philipp Singer

Nachdem der Tarifabschluss des letzten Jahres nur eine Laufzeit von 12 Monaten hatte und auf Geheiß der Mitglieder im Frühjahr gekündigt worden war, stand Ende Mai 2017 die erste Verhandlung mit dem Arbeitgeber an. Ein akzeptables Angebot wurde jedoch nicht vorgelegt.

Die Mitglieder hatten beschlossen, einen pauschalen Betrag für alle Entgeltgruppen zu fordern, um dem sich ausbreitenden Gefühl von Ungerechtigkeiten im Bereich der Entgelte entgegenzuwirken. Das Ergebnis kann nun aus mehrerlei Sicht gefeiert werden - denn die Entgelte werden zum 01. Juli 2017 um 80 Euro angehoben, ein Jahr später folgt in einer zweiten Stufe die Anhebung um weitere 50 Euro in allen Entgeltgruppen. Zusätzlich ist eine Komponente vereinbart worden, die in Abhängigkeit der Erreichung wirtschaftlicher Ziele des Betriebs im Jahr 2018 zur Gewinnbeteiligung der Beschäftigten in Form einer Einmalzahlung im Sommer 2019 führen wird.

Am Tag der zweiten Verhandlung trug der größte Teil der Belegschaft im Betrieb rote T-Shirts mit der Aufschrift "Wir für mehr" und leistete so wichtige Unterstützung für die verhandelnden Kollegen. 

"Das Ergebnis ist ein voller Erfolg und das Team der Verhandlungskommission hat alles ausgereizt, was machbar war", bewertet Philipp Singer, zuständiger Gewerkschaftssekretär der IG Metall Ostsachsen, den Tarifabschluss. "Wir haben damit einen weiteren wichtigen Schritt geschafft, um den Abstand zu den Entgelten der Metall- und Elektroindustrie zu verringern. Damit knüpfen wir an den Abschluss des letzten Jahres an und senden so auch ein wichtiges Signal an die Belegschaften anderer mittelständischer Betriebe in Ostsachsen", so Singer weiter.

Ostsachen ist Zukunft, aber nur mit guten Tarifverträgen. Das gilt nun auch in Laußnitz wieder ein Stück mehr.


Drucken Drucken