IG Metall Ostsachsen
http://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/seite/8/
26.04.2018, 07:04 Uhr

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2018

4630 Metaller am Freitag zum Warnstreik auf der Straße

  • 15.01.2018
  • Aktuelles

Seit Beginn der Warnstreiks legten in Berlin, Brandenburg und Sachsen insgesamt 13 440 Beschäftigte in bis zu zweieinhalbstündigen Warnstreikaktionen ihre Arbeit nieder. Am Freitag waren es 4630 Beschäftigte in 11 Unternehmen in Berlin und Sachsen.

mehr...

Aufruf zur Großdemonstration für Freitag, den 19. Januar 2018, 14:00 Uhr in Görlitz

Für die Zukunft der Region

  • 12.01.2018
  • Aktuelles

Unter dem Motto „Traditionen bewahren, Arbeitsplätze sichern, Zukunft gestalten“ ruft die IG Metall Ostsachsen am 19. Januar 2018 zu einer Großdemonstration mit anschließender Kundgebung in Görlitz auf. Die Veranstaltung ist Teil des Kampfes um den Fortbestand der für die Region wichtigen Industriearbeitsplätze.

mehr...

Berichte aus den Betrieben

Warnstreikauftakt bei GKN Walterscheid

  • 12.01.2018
  • Aktuelles, Betriebe

Der Wind weht eisig über den Parkplatz für Beschäftigte der GKN Walterscheid. Rote Fahnen schmücken den Zaun um das Betriebsgelände, eine kleine Bühne steht auf der Zufahrtsstraße zum Gelände. Es gibt Kaffee und ein Tisch mit Aktionsweckern zum Mitnehmen ist aufgebaut.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2018

Bisher mehr als 8810 Metaller in Berlin, Brandenburg und Sachsen im Warnstreik – Weitere Warnstreiks am Freitag in Berlin und Sachsen

  • 12.01.2018
  • Aktuelles

Mit bis zu zweistündigen befristeten Warnstreiks legten gestern 1380 Beschäftigte in zwölf Unternehmen in Berlin, Brandenburg und Sachsen die Arbeit nieder, um den Forderungen in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie mehr Nachdruck zu verleihen.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2018

"Ein kräftiges Lohnplus ist gut für unsere Region"

  • 11.01.2018
  • Aktuelles

Gut 150 Kolleginnen und Kollegen von Bosch Power Tools legten am Morgen in Sebnitz die Arbeit nieder. Sie machten damit Druck auf die Arbeitgeberseite den bestehenden Tarifforderungen der IG Metall nachzukommen.

mehr...


Drucken Drucken