IG Metall Ostsachsen
https://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/1-mai-2019-europa-jetzt-aber-richtig/
23.07.2019, 01:07 Uhr

Maifeiern der Gewerkschaften in Ostsachsen

1. Mai 2019 - Europa. Jetzt aber richtig!

  • 23.04.2019
  • Aktuelles

"Europa. Jetzt aber richtig!" Die Losung ist zugleich Programm für die Demonstrationen und Kundgebungen des DGB Sachsen zum 1. Mai. Auch dieses Jahr lädt der DGB mit den Einzelgewerkschaften zum Maifest. Gemeinsam mit der IG Metall Ostsachsen wird in Bautzen, Görlitz und Weißwasser informiert, diskutiert und natürlich auch ordentlich gefeiert.

Willst du, dass SIE über deine Zukunft entscheiden?

Mit dem 1. Mai machen die Gewerkschaften mit Volks- und Familienfesten den Tag der Arbeit zum Feiertag für alle Menschen in Sachsen. Dies gelingt nur mit tatkräftiger Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Kolleginnen und Kollegen aus den Betrieben der Region.

In Bautzen wird dieses Jahr der Maifeiertag mit Prominenz gefüllt. Das geschäftsführende Vorstandsmitglied und Hauptkassierer der IG Metall, Jürgen Kerner, wird die Mairede halten. Da sich die IG Metall Ostsachsen aktuell weiterhin in starkem Wachstum befindet, aber auch harte Tarifauseinandersetzungen führt, ist es umso bedeutender, dass Jürgen Kerner u.a.. zuständig ist für die Branchen Bahn, Siemens und Luftfahrt die Mairede hält. Es ist ein gutes Signal in die Region.

In Görlitz wird Wirtschaftsminister Martin Dulig erwartet,  in Weißwasser wird Bundestagsabgeordneter Thomas Jurk sprechen. Der 1. Mai bietet somit auch immer Gelegenheit über den regionalen Tellerrand zu schauen und steht dieses Jahr unter dem Motto: Europa. Jetzt aber richtig!

Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert Europa sozialer zu machen und das heißt konkret:

  • „Europa. Jetzt aber richtig!“ heißt: Die Menschen müssen im Mittelpunkt der europäischen Politik stehen. Die sozialen Interessen der Bürgerinnen und Bürger, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen Vorrang haben vor den Interessen der Unternehmen.
  • „Europa. Jetzt aber richtig!“ heißt: Europaweite Standards für gute Arbeitsbedingungen statt Dumping-Wettbewerb zwischen den Mitgliedsstaaten mit prekärer Arbeit und niedrigen Löhnen. Wir brauchen mehr Tarifbindung in ganz Europa und armutsfeste Mindestlöhne in jedem EU-Mitgliedsstaat.
  • „Europa. Jetzt aber richtig!“ heißt: Gleiche Chancen für Frauen und Männer. Wir brauchen eine EU-Gleichstellungsstrategie – und zwar mit ganz konkreten Maßnahmen.
  • „Europa. Jetzt aber richtig!“ heißt: Wir brauchen ein ambitioniertes Programm für Zukunftsinvestitionen für Europa, das Wachstum, Arbeitsplätze, Bildung, Infrastruktur und Wohlstand für alle sichert und fördert. Die Menschen müssen erleben, dass die EU ihr Leben nachhaltig und konkret verbessert.
  • „Europa. Jetzt aber richtig!“ heißt: Die EU muss zum Vorbild für eine faire Globalisierung werden – internationale Standards für Arbeitnehmerrechte, Soziales, Umwelt- und Verbraucherschutz müssen das Geschehen auf den Märkten bestimmen, nicht umgekehrt.

Ein tolles Programm in Bautzen, Görlitz und Weißwasser für einen tollen Tag abrunden.

Also auf am 1. Mai und sich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen zeigen und lautstark sein!


Drucken Drucken