IG Metall Ostsachsen
https://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/dritte-tarifverhandlung-bei-der-accumotive-daimler-in-kamenz-verstaendigung-ueber-ersten-zielkorri/
25.06.2019, 22:06 Uhr

Berichte aus den Betrieben

Dritte Tarifverhandlung bei der Accumotive (Daimler) in Kamenz – Verständigung über ersten Zielkorridor

  • 04.04.2019
  • Aktuelles, Betriebe

Gestern wurde am Daimler-Standort in Kamenz die Dritte Tarifverhandlung durchgeführt. Die IG Metall fordert vom Unternehmen, sich den in Sachsen gültigen Flächentarifverträgen der Metall- und Elektroindustrie anzuschließen sowie die Einführung der 35-Stunden-Woche. Nach intensiven und konstruktiven Verhandlungen gibt es nun eine erste gemeinsame Verständigung über einen möglichen Zielkorridor zur Einführung des Entgeltrahmenabkommens Sachsen.

Foto: IG Metall

Foto: IG Metall

IG Metall und Arbeitgeber wollen den Standort in Kamenz fit für die Zukunft machen und haben bereits Folgetermine anberaumt. Beim nächsten Termin wird es um die Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses der Arbeitsplätze gehen. Es sind gemeinsame Arbeitsplatzbegehungen geplant. Des Weiteren soll die Frage wie eine Überleitung des bestehenden Entgeltsystems in das Neue aussehen kann, beraten werden. 

Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall sagte dazu: „Die Verhandlungen verlaufen konstruktiv und zielorientiert. Bei einem der entscheidendsten Themen überhaupt, dem Entgelt, haben wir einen gemeinsamen Rahmen abgesteckt. Klar ist jedoch auch, dass wir bei vielen Themen noch weit auseinanderliegen. Die Flächentarifverträge der IG Metall in Sachsen bleiben unstrittig unser Hauptziel in den Verhandlungen.“

 

Hintergrund

Die Accumotive in Kamenz ist in den letzten zwei Jahren massiv gewachsen, aktuell hat sie über 1300 Mitarbeiterinnen. Hier werden Batterien für Hybride, Bordnetze und Vollbatterien für die gesamte Daimler-Flotte gebaut.

Ende Dezember hatte die IG Metall Ostsachsen den Daimler zu Tarifverhandlungen aufgefordert, nachdem es ein einstimmiges Votum der Mitgliederversammlungen dazu gab. Als Besonderheit wird die 35 Stunden Woche gefordert.

Aktuell befindet sich die IG Metall Ostsachsen in mehreren Tarifauseinandersetzungen, u.a. fordert sie auch bei Maja Möbel in Wittichenau den Flächentarifvertrag für die Holz- und Kunststoffverarbeitende Industrie. Die aktuelle Tarifrunde Textil Ost, zu der auch der Hygienehersteller Ontex in Großpostwitz gehört, fordert unter anderem eine Arbeitszeitabsenkung auf die 37-Stunden-Woche.


Drucken Drucken