IG Metall Ostsachsen
https://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/erfolgreicher-auftakt-der-betriebsratswahl-bei-birkenstock-in-goerlitz-wahlvorstand-gewaehlt/
12.12.2018, 11:12 Uhr

Berichte aus den Betrieben

Erfolgreicher Auftakt der Betriebsratswahl bei Birkenstock in Görlitz – Wahlvorstand gewählt

  • 08.11.2018
  • Aktuelles

Knapp 500 Beschäftigte wählten heute bei Birkenstock in Görlitz einen Wahlvorstand. Alle Kandidaten sind IG Metallerinnen und Metaller. Es ist ein starkes Signal, dass der Standort damit sendet. Nun ist der Weg frei für die Einleitung der Betriebsratswahl.

Auf der heutigen Betriebsversammlung, zu der die IG Metall Ostsachsen und Kolleginnen und Kollegen bei Birkenstock gemeinsam eingeladen hatten, wurde der Wahlvorstand mit deutlicher Mehrheit gewählt.  An der Versammlung beteiligten sich knapp 500 Beschäftigte, darunter viele polnische Kolleginnen und Kollegen. Bei Birkenstock in Görlitz arbeiten viele Beschäftigte aus dem Nachbarland. Das macht auch die Zusammensetzung des Wahlvorstands deutlich: zwei der drei Mitglieder sind polnische Beschäftigte. „Die heutige Wahl des Wahlvorstands ist ein großer Schritt zu mehr Mitbestimmung im Betrieb, zu mehr Wertschätzung und Anerkennung der geleisteten Arbeit.“, so Uwe Garbe, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Ostsachsen und weiter: „Betriebsräte sorgen für gute Arbeitsbedingungen. Das sollte zukünftig auch in unserer Region selbstverständlich sein.“

Hintergrund

In diesem Jahr gab es bereits zwei erfolglose Versuche, allerdings ohne Beteiligung der IG Metall, einen Wahlvorstand zu wählen.

Der Betrieb in Görlitz ist Teil des größten deutschen Schuhherstellers, der Birkenstock-Group. Der Markenproduzent beschäftigt in diesem Werk über 1200 Kolleginnen und Kollegen, darunter viele Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter und befristet Beschäftigte.


Drucken Drucken