IG Metall Ostsachsen
https://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/holz-und-kunststoff-verarbeitende-industrie-44-prozent-mehr-geld-in-zwei-stufen-fuer-beschaeftigte-i/
03.07.2020, 00:07 Uhr

Holz und Kunststoff

Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie: 4,4 Prozent mehr Geld in zwei Stufen für Beschäftigte in Sachsen

  • 31.01.2020
  • Aktuelles

Ab Januar erhalten die Beschäftigten in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Sachsen mehr Geld. In zwei Stufen steigen die Einkommen insgesamt um 4,4, Prozent. Ab Januar steigen die Einkommen um 2,6 Prozent und ab Oktober 2020 um weitere 1,8 Prozent, in der Schreibgeräteindustrie sogar um 3,5 Prozent und weitere 2,5 Prozent. Auszubildende erhalten bis zu 100 Euro monatlich mehr. Darauf einigte sich die IG Metall am 27. Januar mit dem Arbeitgeberverband.

Die Auszubildenden profitieren besonders stark. Das ist auch gut so! Die Arbeitgeber in der Holz- und Kunststoffbranche müssen jetzt nachlegen, was jahrelang versäumt wurde. Die Beschäftigten wissen zudem, dass sie mit Tarifverträgen besser abschneiden“, so Bodo Grzonka, Verhandlungsführer der IG Metall-Bezirksleitung Berlin-Brandenburg-Sachsen.

Alle Auszubildenden bekommen zwischen 65 und 100 Euro mehr im Monat, Facharbeiter rund 100 Euro. Das gilt rückwirkend ab dem  1. Januar 2020.

„Das ist ein ordentliches Tarifergebnis und bringt echten Kaufkraftgewinn. Aber solche Ergebnisse fallen nicht vom Himmel. Nur mit ausreichender Stärke durch viele Mitglieder können wir uns auch künftig durchsetzen“, so Bodo Grzonka.

 

Es lohnt sich ganz konkret Mitglied der IG Metall zu sein! Denn nur Mitglieder haben einen verbindlichen Rechtsanspruch auf Tarifeinkommen.

Entgelt für Fachkräfte (Gruppe 5):

  • Holzindustrie ab Januar 2020:                         2.369,95 Euro
  • Kunststoffindustrie ab Januar 2020:                2.213,62 Euro
  • Schreibgeräteindustrie ab Januar 2020:          2.290,86 Euro

Im Oktober kommen noch einmal 1,8 Prozent dazu, in der Schreibgeräteindustrie weitere 2,5 Prozent.

Auszubildende:

ab Januar 2020:

  • im 1. Ausbildungsjahr                                             800 €
  • im 2. Ausbildungsjahr                                             854 €
  • im 3. Ausbildungsjahr                                             913 €
  • im 4. Ausbildungsjahr                                             967 €

 

Was habe ich davon? Was bringt mir der gesamte Abschluss in Euro?

Durch den Tarifvertrag gibt es erstmal 150 Euro als Einmalzahlung, Auszubildende 75 Euro, plus zwei Erhöhungen in diesem Jahr. Bis Laufzeitende der Tarifverträge kommt einiges zusammen.

Rechnen wir beispielhaft für die Gruppe 5 (Fachkraft) mal alles zusammen, was es insgesamt duch Tarif mehr als bisher gibt:

  • Mehr Geld in der Holzindustrie:                               1.923 Euro
  • Mehr Geld in der Kunststoffindustrie:                      1.806 Euro
  • Mehr Geld in der Schreibgeräteindustrie:                2.464 Euro

Hinzu kommt noch ein höheres Urlaubs- und Weihnachtsgeld.