IG Metall Ostsachsen
https://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/neun-wochen-corona-jan-otto-erster-bevollmaechtigter-der-ig-metall-ostsachsen-zieht-resuemee/
10.08.2020, 13:08 Uhr

Corona Krise

Neun Wochen Corona, Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostsachsen zieht Resümee

  • 17.05.2020
  • Aktuelles

Seit dieser Woche gibt es umfangreiche Lockerungen und damit eine spürbare Annäherung Richtung Normalität. Das Hochfahren der Wirtschaft kann nur mit einer geregelten Kinderbetreuung funktionieren, Diskussionen über ein erneutes Aussetzen sind in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehbar. Auch stehen die Bedürfnisse und die persönliche Entwicklung der Kinder, sowie die psychischen Folgen der „Maskierung“ im Bildungssektor zu wenig im Fokus der Diskussion. Die Krise sollte unbedingt genutzt werden, um gesellschaftliche Verwerfungen neu zu überdenken und sie zukünftig zu verbessern. Dafür sind der Ausbau der betrieblichen Mitbestimmung sowie Tarifverträge für die wirtschaftliche Ebene ein wichtiger und notwendiger Schritt, doch sie sind nur ein Teil sinnvoller Investitionen in die Zukunft. Fakt ist aber auch, dass die Krise nicht zu einem Rückschritt oder Stillstand der bereits erzielten Erfolge führen darf. Deshalb müssen wir unseren Gestaltungsanspruch wahrnehmen und aktiv werden.

Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostsachsen zieht ein Resümee