IG Metall Ostsachsen
https://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/sachsen-braucht-mehr-mitbestimmung-mp-kretschmer-im-dialog-mit-betriebsraeten/
18.05.2022, 01:05 Uhr

MITBESTIMMUNGSKONFERENZ SACHSEN 2022

Sachsen braucht mehr Mitbestimmung: MP Kretschmer im Dialog mit Betriebsräten

  • 10.05.2022
  • Aktuelles

Mit den Betriebsratswahlen 2022 hat die IG Metall ein starkes Zeichen gesetzt: Zehntausende Kolleginnen und Kollegen gaben ihre Stimme – für mehr Demokratie im Betrieb, für gute Arbeit, Beschäftigungssicherung und Mitbestimmung. Doch es gibt noch Luft nach oben, denn der Freistaat ist in Sachen betriebliche Mitbestimmung nach wie vor Schlusslicht. Deshalb diskutieren wir am Freitag miteinander und mit der Politik, was in Sachen Mitbestimmung anders laufen kann und anders laufen muss.

Nur 40 Prozent der sächsischen Beschäftigten arbeiten aktuell in einem Betrieb mit Betriebsrat. Nur 43 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kommen in den Genuss eines Tarifvertrags. Doch Sachsen braucht starke Betriebsräte, eine starke IG Metall und – mehr Mitbestimmung!

Deshalb treffen sich die Betriebsrätinnen und Betriebsräte und Aktive am Freitag, 13. Mai 2022 von 9.30 Uhr bis 16 Uhr zur Mitbestimmungskonferenz Sachsen 2022.

Im Carlowitz Congresscenter Chemnitz kommen Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus ganz Sachsen zusammen, um gemeinsam darüber zu diskutieren, was es für mehr Mitbestimmung braucht. Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer nimmt teil. Zudem wird er sich in einer Dialogrunde mit betrieblichen Kolleginnen und Kollegen sowie den Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Leipzig und Zwickau, Bernd Kruppa und Thomas Knabel, über aktuelle Herausforderungen austauschen.

„Sachsen braucht engagierte Betriebsräte. Eine starke betriebliche Mitbestimmung ist ein Gewinn für alle – sowohl für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als auch die Unternehmen selbst. Mein Dank gilt allen, die sich mit Sachverstand und Energie einbringen und ihren Einfluss geltend machen. Ich bin überzeugt, dass dies der richtige Weg ist, um gemeinsam unsere Unternehmen, unsere Wirtschaft weiter voranzubringen und zu stärken und so für sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze zu sorgen“, sagt Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Zur Eröffnung spricht u.a. Birgit Dietze, die Bezirksleiterin der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen. Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig spricht ein Grußwort. In vier Themenforen diskutieren die Konferenzteilnehmenden u.a. über die Arbeitszeitgestaltung im Betrieb. Außerdem stehen Fragen rund um Transformation, Weiterbildung und funktionierende Netzwerke auf dem Programm.

Organisiert wird die Konferenz von den sechs sächsischen IG Metall-Geschäftsstellen Leipzig, Chemnitz, Dresden, Riesa, Ostsachsen und Zwickau. Die Moderation übernehmen Kristin Oder, Betriebsrätin im Zwickauer Fahrzeugwerk von Volkswagen, und Fritzi Hecker von der IG Metall Bezirksleitung Berlin-Brandenburg-Sachsen. Es werden etwa 200 Gäste erwaret. Ein Bericht folgt.