IG Metall Ostsachsen
https://www.igmetall-ostsachsen.de/aktuelles/meldung/siemens-goerlitz-waehlt-sich-starken-ig-metall-betriebsrat/
22.09.2018, 04:09 Uhr

Betriebsratswahl 2018

Siemens Görlitz wählt sich starken IG Metall Betriebsrat

  • 15.03.2018
  • Aktuelles, Betriebe

Die Betriebsratswahlen in den Betrieben der IG Metall Ostsachsen laufen. Bis zum 31. Mai wählen die Kolleginnen und Kollegen ihre Interessenvertreter für die nächsten vier Jahre. Am Görlitzer Siemens Standort ist die Betriebsratswahl mit einem sehr klaren Ergebnis ausgegangen.

Alle Mitglieder des Betriebsrats von Siemens sind Mitglied in der IG Metall. Damit hat sich die Belegschaft für einen starken Partner an ihrer Seite entschieden. Es ist außerdem ein klares Bekenntnis zu angeblich kursierenden rechten Listen. Denn die Kandidatinnen und Kandidaten unterschiedlicher Listen bilden einen repräsentativen Querschnitt der gesamten Belegschaft. Sie sind für die Sicherung und den Erhalt des Standorts angetreten. Sie wollen geltende Gesetze und Tarifverträge durchsetzen und sich für die Interessen der Belegschaft einsetzen. Dafür wurden sie gewählt.

Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostsachsen, sagt dazu: „Es ist eine gute und lange Tradition, dass Metallerinnen und Metaller unterschiedlicher Betriebsteile auf verschiedenen Listen zur Betriebsratswahl kandidieren. Allerdings ist dies kein Zeichen der Spaltung, sondern eine besondere Form von gelebter Demokratie und Zusammenhalt. Kandidatinnen und Kandidaten aus kleineren Abteilungen würden bei einer Personenwahl nur selten ausreichend viele Stimmen für einen Sitz im Gremium bekommen.“

Auch in kleinen, mittleren und großen Betrieben der Region wählen immer mehr Beschäftigte ihre Interessenvertretung. Denn in Betrieben mit Betriebsrat sind nachweislich die Arbeitsplätze sicherer, Entgelte höher - und die Arbeitsbedingungen besser. Außerdem bilden sie mehr aus. Das belegen auch diverse Studien.

„Grundsätzlich stellen wir fest, dass wir die Zahl der IG Metall Mandate bereits jetzt in den Betrieben erhöhen konnten und damit auch das anhaltende Wachstum der IG Metall Ostsachsen widerspiegeln“, so Otto.


Drucken Drucken