Archiv der Meldungen

Tarifrunde Holz- und Kunststoffindustrie

Mehr Geld für die Beschäftigten der sächsischen Holz- und Kunststoffindustrie

16.04.2024 | Die Beschäftigten in der sächsischen Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie und in der Schreibgeräteindustrie bekommen mehr Geld. Die Kolleginnen und Kollegen von V.D. Ledermann in Bautzen haben mit ihrem ersten Warnstreik in der Firmengeschichte Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt und gemeinsam mit Beschäftigten in anderen Betrieben ein spürbares Lohnplus erkämpft. Die monatlichen Eckeinkommen steigen in Summe um mehr als 11,5 Prozent. Der erste Teil einer Inflationsausgleichsprämie wird bereits im Mai ausgezahlt.

Strukturwandel aus Frauenperspektive

Frauen in der Transformation – Erzählsalon am 18. April in Hoyerswerda mit Anna-Lena Brand

15.04.2024 | Wie erleben Frauen den Strukturwandel? Dieser Frage geht der Erzählsalon am 18. April im Zuse-Computer-Museum (ZCOM) in Hoyerswerda nach, zu dem eine Kooperation von Revierwende, DGB Ostsachsen und Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen einlädt. Mit dabei ist neben anderen engagierten Frauen auch Anna-Lena Brand, politische Sekretärin der IG Metall Ostsachsen.

Borbet Sachsen w Kodersdorfie

"Jesteśmy gotowi do walki o nasze postulaty płacowe!"

28.03.2024 | 250 pracowników Borbeta wysyła pracodawcy jasny sygnał, biorąc udział w strajku ostrzegawczym. IG Metall Ostsachsen wezwał pracowników Borbet Sachsen do strajku ostrzegawczego po tym, jak dzień wcześniej kolejna (czwarta z rzędu) runda negocjacji taryfowych zakończyła się bez złożenia propozycji podwyżek ze strony pracodawcy.

Borbet Sachsen in Kodersdorf

„Wir sind kampfbereit!“ 250 Borbet-Beschäftigte senden mit Warnstreik eindeutige Botschaft

27.03.2024 | „Nullnummern und Blockadehaltung? Nicht mit uns!“ Das haben 250 Beschäftigte von Borbet Sachsen in Kodersdorf ihrem Arbeitgeber am 27. März mit einem kräftigen Warnstreik eindrucksvoll deutlich gemacht. Die IG Metall Ostsachsen hatte die Kolleginnen und Kollegen zu einer zweistündigen Arbeitsniederlegung aufgerufen, nachdem auch die vierte Verhandlungsrunde am Tag zuvor wieder ohne Angebot geendet hatte.

Alstom Bautzen und Görlitz

„Vertrag nur einseitig erfüllt!“ – IG Metall-Mitglieder bei Alstom beschließen Kündigung des Zukunftstarifvertrags

21.03.2024 | Die IG Metall-Mitglieder der sächsischen Alstom-Standorte in Bautzen und Görlitz haben gemeinsam mit den weiteren vom Geltungsbereich des Zukunftstarifvertrags erfassten Standorten in Deutschland beschlossen, diesen Zukunftstarifvertrag zu kündigen. Sie folgten damit in der vergangenen Woche der Empfehlung der IG Metall und des Gesamtbetriebsrats, über die Fortführung des Zukunftstarifvertrages zu entscheiden. Der Zukunftstarifvertrag war erst im vergangenen Jahr nach langwierigen Verhandlungen zwischen IG Metall, Gesamtbetriebsrat und Alstom abgeschlossen worden.

Bosch-Aktionstag

„Stoppt den Kahlschlag!“ Bosch-Beschäftigte in Sebnitz beteiligen sich am bundesweiten Aktionstag

20.03.2024 | „Wir stehen solidarisch zusammen und sind vereint in unserem Kampf für den Erhalt unserer Arbeitsplätze.“ Aus ihrer außerordentlichen Betriebsversammlung haben die Beschäftigten von Bosch Powertools in Sebnitz bereits am 19. März eine deutliche Botschaft an die Konzernzentrale gesandt und sich solidarisch mit den Kolleginnen und Kollegen anderer Bosch-Standorte erklärt. Mit einem bundesweiten Aktionstag haben sich die Bosch-Beschäftigten am 20. März gegen die Kahlschlagpläne des Konzerns gewehrt.

Borbet Sachsen in Kodersdorf

Bewegung am Verhandlungstisch? Borbet-Geschäftsführung will Angebot vorlegen

20.03.2024 | In die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten von Borbet Sachsen in Kodersdorf kommt endlich Bewegung. Die Geschäftsführung hat der IG Metall am 19. März mitgeteilt, in der nächsten Verhandlungsrunde ein Angebot auf den Tisch zu legen.

Sick Engineering in Ottendorf-Okrilla

Sick-Beschäftigte machen Druck für Angleichung und Zukunftssicherung

19.03.2024 | „EHS ist was ich mag, aber mit Tarifvertrag!“ Laut und stark haben die Kolleginnen und Kollegen von Sick Engineering in Ottendorf-Okrilla am 19. März Druck gemacht – für die mehr als überfällige Angleichung ihrer Arbeitszeit an das Westniveau und für die Zukunft ihres Standorts und ihrer Arbeitsplätze. Zeitgleich nämlich fanden am ostsächsischen Standort Verhandlungen zum geplanten Joint Venture mit dem Schweizer Unternehmen Endress und Hauser statt.

Borbet Sachsen in Kodersdorf

Stockende Tarifverhandlungen – IG Metall fordert ersten Schritt bis zum 18. März

15.03.2024 | Auch die dritte Tarifverhandlung für die Beschäftigten bei Borbet Sachsen in Kodersdorf brachte am 14. März nicht den erhofften Durchbruch. Im Gegenteil: Eine Annäherung war auch in dieser Runde nicht zu erkennen. Bis Montag, 18. März, erwartet die IG Metall Ostsachsen nun vom Arbeitgeber ein sichtbares Zeichen des Entgegenkommens, um die Verhandlungen fortzusetzen.

Organisationswahlen in Ostsachsen

Wahl der Delegierten – Start in die neue Legislatur am 19. April

11.03.2024 | Die neue Delegiertenversammlung der IG Metall Ostsachsen nimmt langsam Konturen an. Die ersten Delegierten für das Parlament der IG Metall vor Ort sind bereits gewählt, Ende März sind die Mitgliederversammlungen abgeschlossen. Dann steht fest, wie sich das Gremium in den kommenden vier Jahren zusammensetzt.

Unsere Social Media Kanäle